Bedarfsliste

Wir brauchen Hilfe

 

Was gibt es Neues bei Adam? Vielleicht habt ihr euch schon diese Frage gestellt. Wir waren ja diesbezüglich die vergangenen 3 Monate sehr ruhig. Das Neue ist leider das Alte. Wir sind jetzt in Monat 7 von 2 Monaten. Geht rein mathematisch natürlich gar nicht, aber die Berliner Verwaltung macht’s möglich. Zeit ist relativ. Zur Erinnerung: Anfang des Jahres haben Kirche und Senat eine individuelle Lösung für Adam ausgehandelt. Bedingungen: 1. Adam, der in Brandenburg registriert war, verzichtet auf Sozialleistung und Duldung. 2. Bei der Überprüfung seiner Akten tauchen keine Straftaten auf. BEIDE Bedingungen hat Adam erfüllt. Angekündigt war die Dauer des “Transfers” für 2 Monate. Vor 6 Wochen hieß es dann, ja alle Bedingungen erfüllt, ja ABER, der hatte ja eine Duldung aus medizinischen Gründen, so jemand ist doch nicht integrationsfähig. Die Kirche (und wir natürlich) haben dann gesagt: Ist er doch, er ist sogar bestens integriert. Also jetzt verhandelt die Kirche weiter und wir denken, jeden Tag, jetzt endlich kommt die Erlösung. Beschwerden unsererseits werden nonchalant mit einem: “Im Warten haben Sie doch schon Erfahrung.” beantwortet. Ja, haben wir. Was wir nicht haben, sind die finanziellen Mittel, hier den Großteil der Lebenshaltungskosten zu tragen. Daher heute ein neuer Spendenaufruf.

Zumal Adam eben nicht der einzige ist, für dessen Support wir Geld brauchen. Viel Kleinvieh zusammen, macht ganz schön viel Mist. Also klar, ein Bahnticket nach Brandenburg, um mal schnell was für eine Flüchtlingsfamilie zu erledigen, macht nur ein paar Euro aus. Blöderweise müssen wir da halt öfters hin. Und Faxe schicken und Einschreiben und dies für viele, nicht nur ein, zwei oder drei Geflüchtete. Es summiert sich alles ganz schnell zu Summen, die wir allein dann nicht mehr tragen können. Dazu kommen Anfragen von Geflüchteten, die in einer ähnlich prekären (oder noch schlimmeren Situation) als Adam sind. Daher heute die Bitte: Bitte unterstützt uns und drückt uns die Daumen, dass das lange Warten endlich ein Ende hat.

paypal.me/pools/c/872t5l3rbx

Wenn ihr eine Spendenquittung benötigt, dann spendet bitte an KommRin mit dem Stichwort “Adam”. Die tollen Menschen von KommRin finanzieren Soli-Zimmer für Geflüchtete, die aus der “normalen” Versorgung rausfallen und helfen uns seit knapp einem Jahr die Miete für Adams WG-Zimmer aufzubringen.

KommRin Webseite, KommRin bei Facebook 

Sachspenden:

Da wir kein Spendenlager besitzen, fragen wir nur hin und wieder auf unseren Social Media-Kanälen gezielt nach dringend Benötigtem. Einige wenige Dinge, sind natürlich heiß begehrt, dazu zählen funktionstüchtige Laptops, Smartphones und Fahrräder, hier würden wir uns sehr über Nachrichten per PN auf Facebook oder E-Mail freuen.

Die tollen Nachbar*innen von Kreuzberg hilft haben am Mariannenplatz eine Kleiderkammer, von der aus Geflüchtete in Kreuzberg, Neukölln und Tempelhof versorgt werden. Hier geht’s zur Bedarfsliste von Kreuzberg hilft.

Vielen Dank an alle, die uns bereits in den vergangenen 3 Jahren unterstützt haben!