Neukölln

Herzlich willkommen auf Kunterbuntes Neukoelln!

Am Anfang stand die Frage: wollen wir uns das wirklich antun? Einen einigermaßen kompakten Überblick über Anlaufstellen und Hilfsangebote für Geflüchtete und Helfer*Innen in Neukölln und ganz Berlin zu schaffen, ist schon ein ganzes Stück Arbeit. Hier ist aber nun, unsere Webseite Kunterbuntes Neukoelln. Sie soll einerseits ganz konkret über unser Tun informieren, zugleich soll sie eben auch eine nützliche Übersicht über das große zivilgesellschaftliche Engagement im Bezirk geben. Was einst im Sommer 2015 als kleine Facebook-Seite namens Neukölln hilft mit dem Ziel gestartet ist, Menschen miteinander zu vernetzen, will nun als Webseite den nächsten Schritt machen und sich auf diese Weise auch ein Stück von Facebook emanzipieren. Mit dieser Webseite sind wir nicht länger auf Gedeih und Verderb den Algorithmen sozialer Netzwerke ausgeliefert. Damit mit einher geht die Umbenennung in Kunterbuntes Neukoelln. Denn obwohl wir natürlich mehr denn je auch Hilfe benötigen, Details dazu finden sich hier, so möchte diese Seite über alles informieren, was in den Kiezen an gesellschaftlichem Miteinander gedeiht. Die Vielfalt Neuköllns abzubilden, diesem Gedanken verhaftete Veranstaltungen anzukündigen, ist uns mindestens so sehr ein Anliegen wie eben ganz konkrete Hilfe. Zudem möchte der Name Kunterbuntes Neukoelln auch die Augenhöhe betonen, denn längst sind unsere geflüchteten Freunde Teil dieses Projekts, stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Somit helfen sie uns mindestens so sehr wie wir ihnen.

Wie alles begann. Unserer Banner für Neukölln hilft.

Wir würden uns daher wünschen, dass alle Menschen, denen ein lebenswertes Miteinander hier in Neukölln ein Herzensanliegen ist, mit dieser Seite etwas anzufangen wissen. Schaut ab und an vorbei, informiert euch über Veranstaltungen oder kontaktiert uns bezüglich anstehender Events. Lasst uns zusammen Infos bündeln, Erfahrungen austauschen. Im Idealfall ist diese Webseite dann eine unabhängige Plattform, die die Anliegen vieler Menschen bündelt. Selbstverständlich sind wir auch weiterhin auf Facebook und neuerdings auf Twitter aktiv, an dieser Stelle nun soll das schnell zugänglich sein, was an Informationen in den Newsfeeds allzu rasch untergeht.

Und nun sind wir kunterbunt!

Falls euch die Art und Weise unseres Herangehens gefällt, sind wir für Unterstützung äußerst dankbar. Diese kann vielfältig ausfallen, momentan wäre uns mit finanziellem Support sehr geholfen. Wir zerbrechen uns zB über Anwaltskosten für einen Geflüchteten ebenso den Kopf wie über die weitere Finanzierung von Miete und Lebensunterhalt unseres Freundes Adam. Und natürlich könnten wir auch ein bisschen Geld brauchen, um unsere eigenen, nicht eben kleinen Aufwendungen zu decken. Hier geht es zu unserem Spendenpool auf Paypal!

Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.