• Neukölln,  Support

    Bitte unterstützt uns!

    Liebe Menschen, wir bitten euch mal wieder dringend um finanziellen Support, um kleinere und ein bisschen größere Notlagen lindern zu können.

    https://t.co/unL5z8038F

    Bitte unterstützt uns

    Jeder Euro hilft uns, auch in diesen schwierigen Zeiten Sorgen und Überforderungen entgegenzuwirken. Was uns in den letzten Wochen durchaus zu denken gegeben hat, ist die stoische Nonchalance, mit welcher etwa beantragte Jobcenterleistungen immer weiter herausgezögert werden. Gerade so, als wäre die Dringlichkeit nicht allein wegen gesteigerter Lebenshaltungskosten gegeben. Stattdessen wiehert der Amtsschimmel. Wenn Sozialleistungen ab 01.06. über die Jobcenter ausgezahlt werden, wird dies selbstredend zu noch mehr Stillstand und langen Bearbeitungszeiten führen. Uns schwant Übles.

    Daher nochmals unsere Bitte: Helft uns helfen!

    Vielen Dank!

  • Neues,  Neukölln

    Infos zur Ukraine-Flüchtlingshilfe in Neukölln

    Uns könnt ihr so unterstützen: http://paypal.me/neukoellnhilft

    Hier die vom Bezirksamt Neukölln gesammelten Unterstützungsmöglichkeiten:

    Wir werden die Liste bei Bedarf mit eigenen Empfehlungen ergänzen. Derzeit konzentriert sich noch viel Hilfe auf den Hauptbahnhof in Berlin. Sobald es feste Orte zur Hilfe hier in Neukölln gibt, werden wir euch darüber informieren.

  • Neukölln

    Herzlich willkommen auf Kunterbuntes Neukoelln!

    Am Anfang stand die Frage: wollen wir uns das wirklich antun? Einen einigermaßen kompakten Überblick über Anlaufstellen und Hilfsangebote für Geflüchtete und Helfer*Innen in Neukölln und ganz Berlin zu schaffen, ist schon ein ganzes Stück Arbeit. Hier ist aber nun, unsere Webseite Kunterbuntes Neukoelln. Sie soll einerseits ganz konkret über unser Tun informieren, zugleich soll sie eben auch eine nützliche Übersicht über das große zivilgesellschaftliche Engagement im Bezirk geben. Was einst im Sommer 2015 als kleine Facebook-Seite namens Neukölln hilft mit dem Ziel gestartet ist, Menschen miteinander zu vernetzen, will nun als Webseite den nächsten Schritt machen und sich auf diese Weise auch ein Stück von Facebook emanzipieren. Mit dieser Webseite sind wir nicht länger auf Gedeih und Verderb den Algorithmen sozialer Netzwerke ausgeliefert. Damit mit einher geht die Umbenennung in Kunterbuntes Neukoelln. Denn obwohl wir natürlich mehr denn je auch Hilfe benötigen, Details dazu finden sich hier, so möchte diese Seite über alles informieren, was in den Kiezen an gesellschaftlichem Miteinander gedeiht. Die Vielfalt Neuköllns abzubilden, diesem Gedanken verhaftete Veranstaltungen anzukündigen, ist uns mindestens so sehr ein Anliegen wie eben ganz konkrete Hilfe. Zudem möchte der Name Kunterbuntes Neukoelln auch die Augenhöhe betonen, denn längst sind unsere geflüchteten Freunde Teil dieses Projekts, stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Somit helfen sie uns mindestens so sehr wie wir ihnen.

    Wie alles begann. Unserer Banner für Neukölln hilft.